Logoelement

Familienunternehmen und Unternehmensnachfolge

Die Vermögens- und Unternehmensnachfolge stellt uns alle vor besondere Herausforderungen: Sie als Privatperson oder Unternehmer sehen sich mit einem Thema konfrontiert, das sich „nach Ihrer Zeit“ auswirkt. Aufgrund der komplexen Gesetzeslage des Schenkungs- und Erbschaftssteuerrechts sind wir als Berater gefragt, Ihnen dafür individuelle Gestaltungsspielräume aufzuzeigen. Es ist notwendig, rechtzeitig die richtigen Schritte zu unternehmen, um Ihr Vermögen und Ihr Unternehmen für die Firmennachfolge abzusichern. Wir liefern Ihnen dafür mit viel Fingerspitzengefühl und fachlicher Erfahrung die notwendige Beratung, damit Ihr Lebenswerk in Ihrem Sinne übergeben wird.

Unsere Leistungsbereiche beim Thema Nachfolgeplanung / Nachfolgeregelung:

  • vorweggenommene Erbfolge zu Lebzeiten
  • testamentarische Regelungen für den Erbfall 
  • Veräußerung an Dritte zu Lebzeiten
  • Management-Buy-Out
  • Unternehmensbewertungen
  • Gestaltung der Kaufpreisfinanzierung
  • Sicherung der Altersversorgung des Übergebers
  • Ausnutzung steuerlicher Begünstigungen
  • Vermeidung von Steuerfallen bei Erbschaft- und Einkommensteuer
  • Klärung gesellschaftsrechtlicher Fragen
  • Weitere steuerliche Begleitung des übernehmenden Unternehmers nach erfolgter Unternehmensübergabe

Das sensible Thema der Vermögens- und Unternehmensnachfolge stellt Sie vor die Herausforderung, rechtzeitig die richtigen Schritte zu unternehmen, um Ihr Vermögen oder Ihr Unternehmen für die Zukunft abzusichern und für Ihre Nachkommen zu bewahren.

Wir liefern Ihnen mit Fingerspitzengefühl und fachlicher Erfahrung die notwendige Beratung, damit Ihr Lebenswerk in Ihrem Sinne übergeben und fortgesetzt wird.

Icon Klemmbrett

Sorgfältige Vorbereitung

Um den eigenen Vorstellungen zur Vermögens- und Unternehmensnachfolge schon zu Lebzeiten oder nach dem Tode Geltung zu verleihen, bedarf es der rechtzeitigen und sorgfältigen Planung. Insbesondere die Gestaltung der Unternehmensnachfolge stellt den Unternehmer vor große Herausforderungen.

Die Übergabe innerhalb der Familie oder an Dritte sollte unter Berücksichtigung rechtlicher Belange geplant und steuereffizient ausgerichtet sein, unabhängig davon, ob es sich um die selbst genutzte Immobilie, das eigene Unternehmen oder sonstiges Vermögen handelt.

Die komplexe Gesetzeslage erfordert eine versierte Beratung, um die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten optimal nutzen zu können. Dieser vielschichtige Prozess verlangt von den beteiligten Beratern ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und eine sichere Hand im Umgang mit allen Interessen. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Konzept und setzen es in Ihrem Sinne um.

Icon Haken

Ziele

Durch erbrechtliche, gesellschaftsrechtliche und steuerliche Regelungen aus einer Hand:

  • das Vermögen erhalten
  • das Unternehmen schützen
  • die Familie absichern
  • Streit vermeiden
  • Steuern optimieren

News

Einladung zum Business-Talk am 21. November 2019, 18.30 Uhr im BCH – Business Club Hamburg

Vererben und verschenken mit Weitsicht – sicher im Kapitalmarkt in der aktuellen Zinssituation

 

Für die Übertragung von Vermögen an die nachfolgende Generation im Rahmen der Erbfolge oder in Form einer Schenkung bieten sich bei langfristiger Planung und fachkundiger Beratung vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Selbst große Vermögen können bei konsequentem Handeln und strategischer Planung steueroptimiert weitergegeben werden. Eine rechtzeitige Gestaltung dient zudem der Umsetzung persönlicher Vorstellungen für die Nachfolge. Frau Reckmann und Herr Westermann-Lammers werden einen Überblick über wesentliche Aspekte der erbrechtlichen und steuerlichen Gestaltungen beim Vermögensübergang auf die nächste Generation geben. Im Anschluss an den Vortrag stehen die Referenten gerne für einen persönlichen Austausch zur Verfügung.

Gastredner Dennis Frohreich (Investmentberater) wird Ihnen einen kurzen Überblick zum Thema „Sicherheit und Zinsen am Kapitalmarkt“ geben.
 
Dazu sind Sie herzlich eingeladen!

 

Vortrag und Diskussion

18.30 Uhr – Eintreffen

18.45 Uhr – Vortrag von Constanze Reckmann und Peter Christian Westermann-Lammers:

  • Rechtliche Aspekte der Nachfolgeplanung (insbesondere Testamentsgestaltung)
  • Steueroptimierte Gestaltung der Nachfolge (anhand von Beispielen)

19.30 Uhr – Vortrag von Gastredner Dennis Frohreich:

  • Sicherheit und Zinsen am Kapitalmarkt
  • Sicherheit in komplexen Systemen
  • Zinsen im aktuellen Marktumfeld
  • Konsequenzen für Anleger

20.00 bis ca. 21.00 Uhr – Get-together mit Fingerfood und Getränken

 

Weitere Informationen: Download Einladungsflyer (PDF)

Am Abend des 18. Oktober begrüßten wir im Business Club Hamburg Interessierte zum Thema „Die Immobilie – Vererben, verschenken, was tun?“.

Der informative Vortrag von Constanze Reckmann, Steuerberaterin, und Peter Westermann-Lammers, Rechtsanwalt, zur Immobilienübertragung im Rahmen der Nachfolgeplanung, zur Gestaltung unter Berücksichtigung rechtlicher Aspekte und zur steuerlichen Optimierung mit Erläuterungen anhand ausgewählter Beispiele sowie konkreten Handlungsempfehlungen regte interessante Gespräche beim anschließenden Get-together mit Fingerfood und Getränken an. Wir sehen der nächsten Veranstaltung schon gespannt entgegen.

Sie wollen steuerlich und rechtlich optimal Ihr Immobilienvermögen innerhalb der Familie übertragen? Von einer spezialisierten Steuerberaterin und einem Rechtsanwalt erfahren Sie anhand praktischer Beispiele, welche Wege möglich sind, Ihren Besitz an die nächste Generation weiterzugeben.

Bei der Übertragung von Immobilien an die nachfolgende Generation in Form einer Schenkung oder im Rahmen der Erbfolge bieten sich bei langfristiger Planung und fach­kundiger Beratung verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten zur Steueroptimierung und gleichzeitigen Umsetzung der persönlichen Vorstellungen.

Hier sind insbesondere die Übertragung unter Nießbrauchsvorbehalt, die Nutzung der Steuerbefreiung des Familienheims, die mehrfache Nutzung der Freibeträge durch langfristige Planung und die Einbeziehung mehrerer Generationen zu nennen.


AGENDA:

Ab 19.00 Uhr Empfang

19.15 Vortrag von Constanze Reckmann, Steuerberaterin, und Peter Westermann-Lammers, Rechtsanwalt

  • Immobilienübertragung im Rahmen der Nachfolgeplanung
  • Gestaltung unter Berücksichtigung rechtlicher Aspekte und steuerlicher Optimierung
  • Erläuterungen anhand ausgewählter Beispiele
  • Handlungsempfehlungen

20.00 Uhr Gespräche und Get-Together mit Fingerfood und Getränken

21.00 Uhr Ende


Weitere Informationen: Download Einladungsflyer (PDF)


Bitte melden Sie sich an bis zum 10. Oktober 2018.
Ansprechpartner: Dennis Schwerdt
Tel.: +49 40 37 6 37-340  
Fax: +49 40 37 6 37-300 

E-Mail: veranstaltung@hansapartner.de

Sprechen Sie uns an

Bild von Christian Chemnitz

CHRISTIAN CHEMNITZ
Rechtsanwalt

Tel.: +49 40 37 6 37-442

E-Mail schreiben

CONSTANZE RECKMANN
Steuerberaterin
Fachberaterin für internationales Steuerrecht
Fachberaterin für Unternehmensnachfolge (DStV e.V.)

Tel.: +49 40 37 6 37-397

E-Mail schreiben

Bild von Constanze Reckmann
Bild von Peter Christian Westermann-Lammers

PETER CHRISTIAN WESTERMANN-LAMMERS
Rechtsanwalt

Tel.: +49 40 37 6 37-447

E-Mail schreiben


Leistungen

  • rechtliche Umsetzung und steueroptimierte Gestaltung von Nachfolgeplanungen für Unternehmen und Privatvermögen
  • Unternehmens- und Immobilienbewertung
  • Unternehmens- und Vermögensstrukturierung
  • Sicherung des Familienvermögens über Stiftungen
  • lebzeitige Übertragung von Vermögen im Wege der vorweggenommenen Erbfolge
  • Eheverträge, Scheidungsfolgevereinbarungen, Erbverträge, Pflichtteilsverzichtsverträge, Erbauseinandersetzungsvereinbarungen
  • Testaments- und Erbvertragsgestaltungen
  • Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen
  • Testamentsvollstreckung
  • rechtliche und steuerliche Beratung in Erbfällen

      Fazit

      Die Gestaltung der Nachfolgeregelung in der Unternehmensführung gehört für Familienunternehmen zu den größten Herausforderungen. Ob es sich dabei um die Übergabe an Familienmitglieder oder um den Verkauf an externe Nachfolger handelt.