Logoelement

Versicherungsteuer

Neue Steuerbelastungen abwenden

Ende letzten Jahres konnten von den Reedereien zusätzliche hohe Steuerbelastungen abgewendet werden. Mit der Neufassung des Gesetzes zur Umsetzung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie ist sichergestellt, dass die sogenannten Schiffserlöspools für Trampreeder, die in Erlöspools zusammenarbeiten, auch zukünftig nicht der Versicherungsteuerpflicht unterliegen. Nun droht eine neue Versicherungsteuer: Die EWR/EG-versicherten Fahrzeugrisiken für Schiffe, die ausschließlich im Drittland registriert sind, sollen mit deutscher Versicherungsteuer in Höhe von 19 Prozent belegt werden. Diese Gefahr einer erheblichen Mehrbelastung für die krisengebeutelten Reedereien hat sich konkretisiert. Die HANSA-PARTNER-Gruppe, seit Jahrzehnten mit Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung in der Schifffahrtsbranche vertraut, hat führt zu dieser Frage ein Klageverfahren beim Finanzgericht Köln. Wie Sie und Ihr Schifffahrtsunternehmen sich vor weiteren Steuerbelastungen schützen können, erfahren Sie direkt von uns.

Sprechblase

Kontakt